Pad Thai mit Garnelen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Portionen2 Stück
Arbeitszeit30 MinutenBack,-/Gefrier,-/Kochzeit1 StundeInsgesamt1 Stunde 30 Minuten
Für die Sauce:
 35 g Palmzucker
 4 EL Tamarindenpaste
 2 EL Fischsauce
Für das Pad Thai:
 150 g Reisbandnudeln (für ca. 1 Stunde in lauwarmem Wasser einweichen)
 2 EL getrocknete Krabben
 1 Prise Chiliflocken
 2 Knoblauchzehen
 1 Schalotte
 85 g medium fester Tofu
 2 EL Sonnenblumenöl
 10 Garnelen
 2 Eier
 2 Frühlingszwiebeln
 2 EL geröstete Erdnüsse
 50 g Sojasprossen
 1 Limette
1

Für die Sauce den Palmzucker mit 3EL Wasser, Tamarindenpaste und Fischsauce in einem Topf verrühren und erhitzen. 


2

Die Nudeln mit einer Schere etwas klein schneiden. 


3

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken. 


4

Den Tofu auch in Würfel schneiden. 


5

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. 


6

Die Erdnüsse hacken und die Limette achteln. 


7

In einem Wok oder einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Garnelen kurz garen und wieder aus der Pfanne nehmen. 


8

Etwas mehr Öl in die Pfanne geben und Tofu, Schalotte, Knoblauch, getrocknete Krabben und Chiliflocken darin andünsten. 


9

Noch ein wenig mehr Öl hinzugeben und die Nudeln darin mit anbraten. 


10

Die Tamarinden-Sauce dazugeben und alles gut damit vermengen. Die Nudeln sollen die Sauce aufsaugen. Ggf. etwas Wasser hinzufügen, falls die Nudeln zu hart bleiben. 


11

Im Wok eine kleine freie Fläche schaffen und noch etwas Öl darauf geben. Die Eier darein aufschlagen und etwas verrühren. 


12

Die Nudeln nun mit den Eiern vermengen und die Garnelen wieder in die Pfanne geben. 


13

Die Hälfte der Erdnüsse, die Frühlingszwiebeln und Sprossen hinzugeben und nochmal alles vermengen und etwas anbraten. 


14

Beim Servieren mit dem Rest der Erdnüsse und den Limettenstücken garnieren. 

Zutaten

Für die Sauce:
 35 g Palmzucker
 4 EL Tamarindenpaste
 2 EL Fischsauce
Für das Pad Thai:
 150 g Reisbandnudeln (für ca. 1 Stunde in lauwarmem Wasser einweichen)
 2 EL getrocknete Krabben
 1 Prise Chiliflocken
 2 Knoblauchzehen
 1 Schalotte
 85 g medium fester Tofu
 2 EL Sonnenblumenöl
 10 Garnelen
 2 Eier
 2 Frühlingszwiebeln
 2 EL geröstete Erdnüsse
 50 g Sojasprossen
 1 Limette

Anleitung

1

Für die Sauce den Palmzucker mit 3EL Wasser, Tamarindenpaste und Fischsauce in einem Topf verrühren und erhitzen. 


2

Die Nudeln mit einer Schere etwas klein schneiden. 


3

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. hacken. 


4

Den Tofu auch in Würfel schneiden. 


5

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. 


6

Die Erdnüsse hacken und die Limette achteln. 


7

In einem Wok oder einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Garnelen kurz garen und wieder aus der Pfanne nehmen. 


8

Etwas mehr Öl in die Pfanne geben und Tofu, Schalotte, Knoblauch, getrocknete Krabben und Chiliflocken darin andünsten. 


9

Noch ein wenig mehr Öl hinzugeben und die Nudeln darin mit anbraten. 


10

Die Tamarinden-Sauce dazugeben und alles gut damit vermengen. Die Nudeln sollen die Sauce aufsaugen. Ggf. etwas Wasser hinzufügen, falls die Nudeln zu hart bleiben. 


11

Im Wok eine kleine freie Fläche schaffen und noch etwas Öl darauf geben. Die Eier darein aufschlagen und etwas verrühren. 


12

Die Nudeln nun mit den Eiern vermengen und die Garnelen wieder in die Pfanne geben. 


13

Die Hälfte der Erdnüsse, die Frühlingszwiebeln und Sprossen hinzugeben und nochmal alles vermengen und etwas anbraten. 


14

Beim Servieren mit dem Rest der Erdnüsse und den Limettenstücken garnieren. 

Pad Thai mit Garnelen
(Visited 2.971 times, 27 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.