ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ONLINESHOP

Stand: 22.09.2019

§ 1 GELTUNGSBEREICH UND ALLGEMEINES

  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten im Rahmen von Kaufverträgen zwischen Janina Uhse, Zelterstr.8, 10439 Berlin (nachfolgend: „Wir, „Uns“, „Unsere“, „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend: „Kunde“).
  2. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen, Leistungen und Angebote gelten ausschließlich diese AGB. Die Einbeziehungen von eigenen Bedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen.

§ 2 ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGS

  1. Die Produktmerkmale ergeben sich aus unseren jeweiligen Produktbeschreibung.
  2. Die Darstellung der Waren in unserem Onlineshop ist kein rechtlich wirksames Angebot, sondern der Kunde gibt durch seine Online-Bestellung ein verbindliches Kaufangebot ab. Wir nehmen das Kaufangebot durch Überprüfung der Bestellung und ausdrückliche Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Lieferung der bestellten Ware an. Eine E-Mail, mit der wir nur den Eingang der Bestellung bestätigen, ist noch keine verbindliche Annahme des Kaufangebots.
  3. Erfolgt die Bezahlung per PayPal wird das Angebot direkt mit der Bestellung angenommen.

§ 3 LIEFERUNG, BESCHAFFENHEIT, EIGENTUMSVORBEHALT

  1. Auslieferung an Versandunternehmen erfolgt in der Regel innerhalb von 2-3 Werktagen nach Geldeingang an die vom Kunden angegebene Adresse.
  2. Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.
  3. Die Beschaffenheit der bestellbaren Ware ergibt sich aus den Produktbeschreibungen. Abbildungen im Onlineshop dienen nur als Anschauungsmaterial und können vom Produkt abweichen. Weiterführende Angaben zu Gewicht und Größe sowie die allgemeine Produktbeschreibung sind nach bestem Wissen und Gewissen so präzise wie möglich angegeben. Abweichende Beschreibungen und Eigenschaften stellen keinen Mangel der vom Verkäufer gelieferten Produkte dar.
  4. Sämtliche Waren verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

§ 3.1 RÜCKGABERICHTLINIEN

Die Artikel müssen in dem Zustand zurückgegeben werden, wie sie erworben wurden. Dies bedeutet, die Artikel müssen auch bei Rückgabe neu und unbenutzt im ungeöffneten Zustand in der Schutzhülle verpackt sein.

Rückgaben für Produkte oder Waren die ausschließlich durch Janina and Food versand werden, können an folgende Adresse Retourniert werden.

Retouren-Adresse:
Janina Uhse,
c/o Borgmann Clausen,
Wielandstr.47,
10625 Berlin

Portokosten für jegliche Rücksendungen müssen vom Kunden selbst getragen werden und werden nicht zurückerstattet.

Bei allen Janina and Friends Produkten, folgen Sie bitte den Anweisungen des jeweiligen Drittanbieters auf deren Webseite oder dem beiliegenden Retourenschein im zugestellten Paket.

§ 3.2 TRANSPORTSCHÄDEN

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 4 PREISE

Unsere Preise richten sich nach dem am Tag des Vertragsabschlusses gültigen Listenpreis zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer und verstehen sich inklusive der Verpackungs- und Transportkosten ab Werk.

§ 5 ZAHLUNG, AUFRECHNUNG, ZURÜCKBEHALTUNGSRECHT

  1. Unsere Forderungen sind mit Ablieferung der Ware beim Kunden fällig und zahlbar ohne Abzug in EURO per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse.
  2. Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn sein Gegenanspruch rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist. Dieses Aufrechnungsverbot gilt nicht für einen Gegenanspruch wegen eines Mangels, der auf demselben Vertragsverhältnis wie unsere Forderung beruht.
  3. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 SACHMÄNGELGEWÄHRLEISTUNG

  1. Ist der Kunde ein Verbraucher, hat er bei einem Mangel die gesetzlichen Ansprüche, insbesondere §§ 434 ff. BGB.
  2. Eine Garantie für die gelieferten Waren besteht nicht. Etwas anderes gilt nur wenn eine Garantie ausdrücklich in der Auftragsbestätigung des bestimmten Artikels abgegeben wurde. Ist der Kunde kein Verbraucher, gilt ergänzend:
    Die Nacherfüllung erfolgt nach unserer Wahl durch Beseitigung des Mangels oder Neulieferung.

§ 7 HAFTUNG AUF SCHADENS- UND AUFWENDUNGSERSATZ

Wir haften unbeschränkt bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, für Personenschäden und nach dem Produkthaftungsgesetz.

Bei leicht fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (insbesondere die Pflicht zur rechtzeitigen und mangelfreien Lieferung) ist unsere Haftung beschränkt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.

Unsere Haftung für die leicht fahrlässige Verletzung nicht vertragswesentlicher Pflichten ist ausgeschlossen. Die vorstehenden Regelungen gelten für unsere Haftung auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen entsprechend.

§ 8 VERJÄHRUNG VON MÄNGEL- UND ERSATZANSPRÜCHEN

Es gelten die gesetzlichen Regelungen.

§ 9 JUGENDSCHUTZ

Jugendschutzrechtliche Anforderungen an den rechtssicheren Online-Verkauf altersbeschränkter Waren (z.B. Alkohol):

Beim Kauf von Spirituosen, oder sonstigen Artikeln, die gesetzlichen Verkaufsbeschränkungen unterliegen, erfolgt eine Übergabe der Ware nur an Empfangspersonen, die die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, und nur nach Vorlage des Personalausweises.

Nach §§ 107, 108 BGB sind Kaufverträge, die ein Minderjähriger ohne die Genehmigung des Sorgeberechtigten schließt, zunächst schwebend und bei endgültiger Nichtvorlage der Genehmigung unumkehrbar unwirksam. Der nicht genehmigte Vertragsschluss mit Minderjährigen hat die Rückabwicklung nach § 812 Abs. 1 BGB zur Folge und zwingt beide Parteien zur Rückgewähr der empfangenen Leistungen.

Es darf nur an den ausgewiesenen Empfänger und nur dann zugestellt werden, wenn dieser das erforderliche Mindestalter erreicht hat!

§ 10 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  • Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.
  • Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.
  • Wir sind zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und bereit.
  • Auf sämtliche Verträge aus diesem Vertragsverhältnis ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
  • Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, aus oder im Zusammenhang mit sämtlichen Verträgen aus diesem Vertragsverhältnis, der Geschäftssitz des Verkäufers.

Alternative Dispute Resolution in accordance with Art. 14 (1) ODR-VO and § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

(Visited 369 times, 1 visits today)